3 Social Media Basics für jedes Unternehmen

hellyeahTV1

Sie ist da: die erste Folge “HellYeahTV”. Hier erkläre ich euch Social Media ganz einfach und in verständlichen Worten. Heute stellen wir uns die Frage: Warum sind manche Unternehmen mit Social Media erfolgreich und andere überhaupt nicht? Die Antwort ist eigentlich einfach: Ohne die richtige Grundeinstellung geht auch die geilste Contentstrategie, die beste Fanpage oder der schönste Twitter Account über die Wupper und bringt genau eines: Nichts.

Auch als Audioversion

http://www.hellyeah-marketing.de/Podcasts/HellYeahTV/HellYeahTV1-3Basics.mp3

Und hier zum Herunterladen:
3 Social Media Basics für Unternehmen – HellYeahTV #1

Was ihr im Video erfahrt

Die richtige “Unternehmens DNA” ist sehr viel mehr wert als jeder harte Marketing-Euro.
Im “Social Web Zeitalter” ist es scheißegal, wer die größte Werbetafel hat oder am lautesten seine Angebote heraus schreien kann, wenn das Unternehmen dahinter unsympathisch und das Produkt schlecht ist. Gute Leitsätze, offene und transparente Kommunikation und zu seinem Wort und Produkt stehen, sind euch, mir und allen anderen jetzt wesentlich wichtiger.

Ego hat in Führungspositionen nichts zu suchen.
Wie sagt man so schön: “Der Fisch stinkt vom Kopf her!”. Und wenn dieser Kopf Entscheidungen nicht im Sinne der Firma und ihrer Vision trifft, dann stinkt es noch viel gewaltiger. Denn das verhindert Innovation, Fortschritt und die Fokussierug auf den Kunden. Statt Hilfe und gutem Service kommt dann oft Profitmaximierung und Vernachlässigung ins Spiel. Und das ist dank Social Media einfach tödlich.

Jeder Mitarbeiter trägt zum Erfolg der Marke bei.
Danke der neuen Medien, können wir alle jetzt innerhalb von Sekunden unsere Erfahrungen und Meinungen an unglaublich viele Menschen versenden. Und wegen der steigenden Bedeutung von “Social”, rücken einzelne Menschen wieder in den Vorder- und die Marke in den Hintergrund. Das heißt für Unternehmen: Jeder Kontakt mit Kunden ist wichtig. Jede Interaktion ist eine Chance sich abzusetzen und einen herausragenden Eindruck zu hinterlassen. Das kann der freundliche Hausmeister sein, die zuvorkommende Empfangsdame oder der Mitarbeiter, der privat über seine Firma twittert. Firmen, die sich kümmern sind toll. Menschen, die sich kümmern sind großartig.

Dass das hier natürlich nicht der Weisheit letzter Schluss ist, versteht sich von selbst. Vielmehr sollt ihr einfach mal zum Nachdenken animiert werden.

Danke für eure Zeit!

Euer Karsten

Was für Ideen kommen euch noch aus Kundensicht? Was muss ein Unternehmen heute noch mitbringen, um euch zu begeistern? Über eine Antwort in den Kommentaren würde ich mich echt freuen!

2 comments
HellYeah Marketing
HellYeah Marketing

Danke Gerald :) Freut mich sehr... darf auch gern geteilt werden :D

Gerald Joehri
Gerald Joehri

Und wieder mal äussert interessant und erhält mein Prädikat "Dankenswert"! :) Bin da über Umwege auch auf's Paretoprinzip gestossen. Interessant, interessant...

Trackbacks

  1. [...] zu diesem Blabla zu stehen? Das haben aber viele einfach nicht verstanden. Wie ich schonmal sagt: Social ist nichts was man tut, sondern was man ist! Wenn ich mir allein die ganzen Blogs, Webseiten und Accounts von vielen meiner werten Kollegen im [...]

  2. [...] 5. Content allein zieht auch keinen Hering mehr vom Teller, Kontext muss her! 6. Social ist ganzheitlich, Social Media Beratung auch immer Unternehmensberatung. 7. Wer Social meidet, der steht auf der [...]